Dienstag, 30. August 2011

Wachstuchreste schnell vernäht

Für das kommende Wochenende fehlt mir
noch ein kleines Mitbringsel. Ich habe
noch nie TaTüTas genäht und wollte das
längst ausprobieren.

Los geht's: Wachstuch 15 x 16 cm
(enthält bereits die Nahtzugabe)
und 2 Schrägbandstreifen a 15 cm
zuschneiden.









Die Schrägstreifen werden jeweils an die
15 cm lange Schmalseite genäht.

Ich habe viel davon gehört, dass
die Verarbeitung von Wachstuch
kompliziert sein soll. Ich kann das
nicht bestätigen. Bei meiner (alten)
Nähmaschine nähe ich mit dem normalen
Füßchen und einer normalen Nadel.
Nur wenn mehr als 3 Schichten Tuch
aufeinander liegen wird es schwierig,
geht aber immer noch, wenn ich langsam
arbeite.

















Dann wird das Stück rechts auf rechts
zusammengeklappt. Dabeí treffen die
Schrägstreifen in der Mitte der Vorder-
seite aufeinander. Es ist Geschmacks-
sache, ob sie sich ein bisschen über-
lappen oder bündig aufeinander treffen.
Nun oben und unten feststeppen.









Wenden, Ausformen, mit Papiertaschen-
tüchern befüllen, fertig!
Viel Spaß beim Nachmachen, Anja

1 Kommentar:

  1. Danke für die Anleitung. Ich habe gerade so ein schönes Teil geschenk bekommen, dort sind noch die Ecken abgesteppt, dann wird es noch etwas eckiger ;o)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen