Freitag, 2. September 2011

Ein Fall für zwei in Frankfurt - und eine Näharbeit

In diesem für die fünfziger Jahr hochmodernen und luxuriös ausgestatteten (Fußbodenheizung) Appartmenthaus wohnte und arbeitete Rosemarie Nitribitt. Die Edelprostituierte wurde dort auch ermordet. Die Tat ist bis heute nicht aufgeklärt.

Das für den heutigen Geschmack hässliche Haus, dessen Balkone ein Bewohner mit Bepflanzung zu verschönern versucht, wird wahrscheinlich bald abgerissen.


Ansonsten habe ich weitere Stoff- und Reißverschlussreste verwertet. Die Anleitung stammt aus einem der Büchereibücher von letzter Woche. Allerdings habe ich die Seitenteile falsch herum eingeklappt. Dafür kann man das Etui jetzt nach oben oder unten klappen und damit den Look verändern. Ist trotz Fehler brauchbar und ging rasend schnell. Jetzt widme ich mich "Quilting In No Time", das mir der Postbote gerade gebracht hat. Gruß, Anja





1 Kommentar:

  1. Oh what an interesting story...didn't know it! I like the little pen cases, they could make for a nice school starting gift for both teachers and students. Oh, so you got the book...have fun choosing your projects!

    AntwortenLöschen