Freitag, 20. Januar 2012

Stiftemäppchen

Heute Abend gehe ich auf den Neujahrsempfang einer ehemaligen Kollegen. Als Geschenk habe ich gestern flott ein Stiftemäppchen für sie genäht.

Ich hoffe, es gefällt ihr, Größe 8 x 8 x 18 cm, genug Platz für Prockeys (die angenehmeren Eddings). So sieht es fertig aus:


Und so habe ich es gemacht: Schnittmuster fertigen (in meinem Fall sind die kurzen Ecken je 4 cm lang, der mittlere Einschnitt 8 cm (die Ecken müssen quasi quadratisch sein, der mittlere Einschnitt immer doppelt so lang wie eine Eckenseite), die Gesamtlänge an der Stoffbruchseite ist 26 cm.


Dann Stoff für innen und außen zuschneiden. Dabei die Außenseite patchen oder dekorativ verzieren. Ich habe mich für Applikationen und eine Namensstickerei entschieden.


Im nächsten Schritt wird der Reißverschluss in das nach innen geklappte Täschchen genäht. Je nachdem wie lang er ist (meiner war nur 20 cm) muss man noch kleine Rechtecke fertigen (ca. 10 x 5, dann umklappen und zusammennähen), um den Reißverschluss auf 26 cm Seitenlänge zu bringen.

Danach werden die Quernähte (auf dem Foto oben und unten gesteckt) zusammengenäht)


Das Futter wird genau so gearbeitet, wobei ihr eine Öffnung für den Reißverschluss lasst.


An den 4 Ecken von Futter und Außentasche sind jetzt offene Stellen. Diese werden hochkannt gegeneinander geklappt und dann zusammen genäht.


Fehlt nur noch das Zusammensetzen von Innen- und Außentäschchen. Man kann den Reißverschluss von Hand einnähen (ist wahrscheinlich professioneller), man könnte auch Futter und Außentasche je als 2 Teile zuschneiden und über die Unterseite wenden (wie hier gezeigt, dauert mglw. länger). Ich habe quick and dirty das Außenteil mit Reißverschluss mit der Maschine an die Aussparung im Innenteil genäht.


Umklappen, fertig. Wer mehr Stabilität möchte, kann natürlich Vlieseline zwischen die Stofflagen bügeln.

Sonnige Grüße aus Frankfurt, Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen