Mittwoch, 29. Februar 2012

Me Made Mittwoch - diesmal als Fall für zwei

Wiederentdeckt / -erkannt habe ich meine Ex-Studienkollegin Meike an einem Me Made Mittwoch in ihrem Blog Crafteln. Heute haben wir uns in selbstgemachter Kleidung in ihrer alten und meiner neuen Heimat getroffen.

Ich finde es draußen noch frisch, also trage ich einen Strickpullover, selbst entwickelter Schnitt (bei Strick kenne ich das nur so). Entstanden ist er vor ca. 4 Jahren, also eine ganze Weile bevor ich angefangen habe zu nähen. Dazu eine schlichte Hose, auch nach eigenem Schnitt (aus dem Schnittkonstruktionskurs), selten getragen, da ich Röcke lieber mag. Ein Anfängerstück, da der Cord nicht richtungsgleich zugeschnitten ist und ich nur eine Reißverschlussatrappe gemacht habe (wie bei Kinderhosen), da mich das Einnähen eines Reißverschlusses zu dem Zeitpunkt (vor 1,5 Jahren) noch schreckte.


Aus dem gleichen Stoff eine Tilda(wende)mütze, die ich im Cafè logischerweise abgesetzt habe.


Alle anderen Me Made Damen versammeln sich heute wieder bei Cat.

Lieben Gruß, Anja

Samstag, 25. Februar 2012

DIY und demnächst Fashion talks ....

Am vorletzten Tag habe ich es doch noch geschafft, die DIY Ausstellung anzuschauen. Meike hat schon ausführlich darüber berichtet. Ich ergänze noch dieses Zitat:


Der Selbsttest ergab, dass auch ich ein Bricoleur-Bastler-Typ bin. Sehr nett war der Workshop von Morvenshandmade im Tüftler-Lab, wo ich lange an einer komplizierten Stoffblume herumgetüftelt habe und das erste Mal mit einer Heißklebepistole geklebt habe. Das Ergebnis ist eher na ja ... Vorwiegend Mädchen (und Männer, s. Foto) haben Täschchen genäht und Ohrringe oder Blumen für Haarreifen und Spangen gebastelt.


Vielversprechend klingt auch die nächste Ausstellung. Ich berichte bevor sie abläuft:


Und wenn ich schon bei Ausstellungen bin, Munch - der moderne Blick ist auch sehr sehenswert. In die Riesenschlange zur Eröffnung des unterirdischen Städeltraktes (dieses Wochenende freier Eintritt) habe ich nicht eingereiht, dazu kann ich also nichts sagen. Ein frühlingshaftes Restwochenende, Anja

Dienstag, 21. Februar 2012

Ein neuer Flamencorock

musste her, weil der alte längst zu kurz war. Diesmal habe ich die Volants aus Kreisen zugeschnitten, was sehr viel schöner aussieht und schön schwingt. Nähen sollte ich in einer klassischen Nichtfarbe - wie alle anderen sie auch haben. Hier die Tochter im kompletten Flamencooutfit, sie tanzt seit 1 1/2 Jahren in einer Schul-AG.



Genäht habe ich den Rock nach dieser Anleitung. Für das Berechnen der Kreisdurchmesser habe ich den Taschenrechner rausgekramt. Saludos y besitos, Anja

Mittwoch, 8. Februar 2012

La mia Boutique

Letzten Freitag flog eine Freundin aus Rom ein. Die Arme lebt dort seit 20 Jahren und ausgerechnet, wenn sie nach Deutschland fährt, schneit es in Rom. Ich habe ihr davon den ganzen Abend vorgeschwärmt, denn den letzten großen Schnee gab es 1986 in meinem Au-pair Jahr.

Als Mitbringsel habe ich mir La mia Boutique gewünscht, die es zwar im hiesigen Bahnhofsbuchladen gibt, aber zu einem unverschämt hohen Preis. In Rom musste sie allerdings etliche Kioske abklappern und Leute in verschiedenen Stadtteilen bitten, sich ebenfalls umzuschauen. Immer wieder hieß es: "Warum nehmen Sie nicht Burda?"


Da es bis zum 11. März ein super Sconto-Angebot gibt, abboniere ich jetzt das Heft an ihre Adresse. Dafür beherberge ich sie demnächst regelmäßig bei ihren Fortbildungen an der hiesigen Uni - und sie erspart sich die Fahrt zum Kiosk am Largo Argentina.

Sonnige und endlich auch ein bisschen verschneite Grüße, Anja

Donnerstag, 2. Februar 2012

Beauty is, where you find it; ein Fall für zwei - oder 3?

Bei klirrender Kälte und toller Sonne führte mich mein Hundespaziergang heute Morgen an diesen beiden Türmen vorbei. Wenn man genau schaut, sieht man den Maintower, der sich im linken Turm spiegelt.


Ein Stück weiter Richtung Theater bot sich eine andere Perspektive auf die zwei:


Dazwischen dies in einer bei Kälte sehr verlassenen "Siedlung":


Weitere Zweier gibt es bei Luzia Pimpinella.