Montag, 16. Juli 2012

Strandgut

Wir verbringen jedes Jahr eine Zeit auf einer der autofreien ostfriesischen Inseln, meist Juist oder Spiekeroog. Und fast immer - wie letztes Jahr in den Osterferien und dieses Jahr in der kompletten ersten Woche - haben wir riesiges Glück mit dem Wetter. In Frankfurt wäre es nicht auszuhalten gewesen, an der Nordsee wehte ein laues Lüftchen, die Sonne brannte zwar vom Himmel, aber es wird im Norden einfach nicht so unangenehm heiß wie hier. In der zweiten Woche gab es dann auch Regen, richtigen Wind und Wellen, aber das gehört für mich zur Nordsee dazu.

Aus all dem, was man am Strand so findet, haben wir eine Collage fürs Badezimmer geklebt, gekleistert, gemalt,


eine Umhängekette und ein Mobile fürs Treppenhaus gefädelt


und inspiriert vom klassischen Leuchtturm, den es so auf "unseren" Inseln nicht gibt, Bilder für eine Ecke im Esszimmer gemalt:


Es war auch wunderschön wieder zurück zu kommen, denn während unserer Ferien haben fleißige Handwerker das Parkett abgeschliffen, die Heizkörper gestrichen und alle Türen ausgewechselt.

 Lieben Gruß, Anja

1 Kommentar:

  1. Schööön, stimmt mich gleich noch mehr auf unseren Nordseeurlaub ein, der bald beginnen wird, ich suche schon die warmen Klamotten zusammen......
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen