Montag, 20. August 2012

Weiß und heiß

Einmal im Jahr findet bei uns die Weiße Tafel statt. Alle kommen in weiß gekleidet mit weißem Geschirr an weiß gedeckte Tische, die in 500 Meter Länge in unserem Viertel aufgestellt werden. Man trifft sich mit Freunden, bringt sein Essen und seine Getränke mit (kann es aber auch in den Cafes und Restaurants am Straßenrand kaufen). Ursprünglich stammt die Idee des Diner en blanc aus Paris.

Es war zu heiß, um dieses Kleid zu tragen. Stattdessen hatte ich ein Spaghettiträger(unter)hemd und eine Schlafshorts an. Meine Tochter hat der Hündin noch ein schnelles Röckchen genäht. Das muss fürs nächste Jahr noch optimiert werden, denn sie ist mit den Pfoten immer in den Saum getreten, besonders glücklich schaut sie auch nicht aus:



Hier Impressionen der Weißen Tafel in Frankfurt, leider habe ich den Fotoapparat erst beim Rundgang nach dem Essen rausgeholt, daher schlechte Aufnahmen im Dunkeln:



Lieben Gruß und eine schöne Woche, Anja

Kommentare:

  1. Wie toll! Das würde mir auch gefallen!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja,
    das ist ja eine tolle Aktion. Es sieht unheimlich schön aus. Danke für deinen Kommentar. Du wirst lachen, Visitenkarten und Naschi (Süßigkeiten-) Schälchen sind auch schon eingepackt ;o).
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen