Mittwoch, 24. Juni 2015

Me made Mittwoch - gerade fertig geworden ....

Beim Stoffmarkt letzten Sonntag (sehr leer und gemütlich wegen des Regens) habe ich blauen und schwarzen Jersey gekauft, um mir Basisoberteile zu nähen, da die alten verschlissen waren. Voilà:

Das schwarze ist schon fertig, an dem blauen wurde bei Fotoaufnahme noch genäht, inzwischen ist es auch fertig. Und wie das Leben so spielt, den ganzen Tag hätte diese Kleidung gepasst, aber vor etwa zwei Stunden kam die Sonne kräftig heraus und der Nachmittagskaffee konnte schon auf dem Balkon eingenommen werden - mit Sonnenschirm, weil es in schwarz echt zu heiß war. In einer Woche wird es auch im Trägertop schon zu heiß sein, es soll hier 35 Grad werden. das sind 23 Grad mehr als heute früh.

Das Shirt ist unter dem Ausschnitt wieder gerafft, ähnlich dem Agnestop von Tilly Walnes, der Rock war mein erster selbstgenähter Rock überhaupt und ich liebe ihn noch immer, beide Teile nach eigenem Grundschnitt.




Heute ist Mittwoch, daher verlinke ich das Shirt beim Me made Mittwoch. Und weil die Tochter auch mal wieder Lust hatte, was zu nähen, wurde ein schnelles kleines Dreiecktuch für die Hündin fertig.


Lieben Gruß, Anja

Mittwoch, 17. Juni 2015

Me made Mittwoch - nachts und tags


 Aus dem Tillybuch habe ich mir die schnelle Margot Pyjamahose genäht, die Hilco Baumwolle ist gut abgelagert, fand seit Jahren keine Verwendung, als Pyjama- oder Chillhose ganz gut geeignet. Das Oberteil ist aus dem selbst entwickelten Oberteilgrundschnitt gemacht, ähnlich dem neuen Agnes Shirt von Tilly Walnes habe ich vorne einen Gummizug zur Raffung eingezogen, dabei den Ausschnitt aber verkleinert. Der Stoff stammt vom Tauschtisch in Stuttgart, vielleicht erkennt ihn irgendwer wieder. Ja, bei sparsamem Anschnitt hat er für ein langärmliges Shirt gereicht.


Draußen ziehe ich heute diese Sachen an: einen meiner ersten Röcke aus eigenem Schnitt mit Kellerfalte sowie ein weiteres quasi Agnes Shirt aus hochwertigerem Baumwolljersey, die Raffung und der Ausschnitt sitzen dabei besser, weil ich das Vorderteil weiter angepasst habe. Die ellbogenlangen Ärmel ergaben sich aus der Stoffmenge, die mehr nicht hergegeben hätte. Den Hilco Jersey habe ich auch mal vor sehr langer Zeit passend zu Püdorf Kinderstoffen gekauft, die dann anderweitig gemixt wurden.

Von diesem Shirt werde ich mir wohl noch weitere nähen, ein guter Basicschnitt, schnell umzusetzen, ob ich auch mal die Variante mit dem Puffärmel probiere, weiß ich noch nicht. Da müsste ich dann erstmal konstruieren, aber das macht ja auch Spaß.

Andere selbst genähte Tag- und Nachtklamotten gibt es wieder hier.

Lieben Gruß, Anja

Mittwoch, 3. Juni 2015

MMM und nochmal Delphine

Dieser Delphine Rock von Tilly of the Buttons hat mir so gut gefallen, dass ich gleich noch einen genäht habe. Als ich das Futter für den letzten Rock vor 10 Tagen kaufte, war im Stoffladen in der Restekiste diese zauberhafte, sehr feste Seide (Dupion?), 1 m für 12 Euro statt 39 Euro. Da konnte ich nicht nein sagen. Am Außenrand der Kreise schauen kleine Fäden raus, was dem Stoff etwas Besonderes gibt.


Da die Seide viel Stand hat und ich derzeit (vor allem nicht bei diesen Temperaturen, obwohl es ja bald sehr heiß werden soll und heute schon ganz gut aussieht) keine Sommerkleider mehr brauche, habe ich noch einen Delphine Rock genäht (und ca. 30 cm Stoff übrig behalten, vielleicht für ein Haarband, keine Ahnung, was man mit 30 cm noch machen könnte ...).

Das nachtblaue Futter (nicht fotografiert) habe ich dann vorgestern gekauft und nicht nochmal in den Restekorb geschaut, denn sonst wäre ich möglicherweise mit noch mehr Stoff rausgekommen.

Hier der Rock, heute Morgen noch mit Leggings und altem Shrug, später sicher mit nackter Haut.






Weitere Mittwochssachen gibt es auf dem Me made Mittwochs-Blog.

Lieben Gruß, Anja