Sonntag, 16. August 2015

Sommerferien - mal ganz woanders ...

Nach 13 Jahren sind wir mal wieder in das Land gefahren, dass mein Mann so gerne mag. Zum dritten Mal sind wir nun dorthin gereist. Am Anfang musste ich mich ehrlich gesagt, erst daran gewöhnen, weil ich eher ein Faible für Italien / Spanien (allerdings niemals im Sommer) oder für Schottland / Norwegen habe.

Hauptgrund für das Ziel war die vorhandene Nachtzugverbindung (derer gibt es ja nicht mehr viele). Der Schlafwagen ist eine prima Möglichkeit, um mit Hund in kurzer Zeit irgendwohin zu fahren. Im Schlafwagen kann der Hund sogar besser schlafen als alle Menschen zusammen. Aber nun ja, ich bin nachtzugerprobt, weil ich das sozusagen schon seit meiner Interrail-Zeit immer gemacht habe.

Mittlerweile lässt sich perfekt Urlaub in Polen machen. Ich bin wirklich begeistert. Die Natur ist zauberhaft, es gibt inzwischen sehr nette (Schloss-) Hotels, extrem leckeres aufwändig zubereitetes Essen, die Menschen sind sowieso total nett, jetzt wird auch überall Englisch gesprochen, so dass die Kommunikation sich vereinfacht hat. Und die Preise erinnern an Portugal oder Griechenland vor 30 Jahren bei richtig guter Qualität und tollem Service (jedenfalls auf dem Land, wo wir uns ausschließlich aufgehalten haben).

Hier ein paar Eindrücke aus Masuren, dem Ermland und dem Frischen Haff:


Tarpanpferde laufen wild auf eine Straße, wir finden es toll, die Einheimischen sind genervt, weil es nicht weiter geht.


Ganz viel Sport: Kanu, Rad fahren, Reiten, Wandern, Schwimmen ....


Für Shopping sollte man besser die großen Städte ansteuern, z. B. Posen oder Warschau.


In diesem Dorf leben mehr Störche als Menschen. Der Tourismus entwickelt sich, es gibt immerhin einen Turm, von dem man die Störche aus beobachten kann. Wenn der Turm ein bisschen höher wäre, könnte man Preußisch-Eylau, die nahegelegene Großstadt auf russischem Gebiet sehen. Früher gehörte das ja alles mal zu Preußen bzw. Deutschland.



Auf der Kurischen Nehrung waren die Wellen so hoch wie an der Nordsee, ob das immer so ist?

Nun bleiben immer noch 3 Wochen Sommerferien, ich stricke erstmal meine Jacke weiter und lese reichlich Bücher über das alte Ostpreußen.

Viele Grüße, Anja

1 Kommentar:

  1. Oh, das klingt ja spannend! Und tolle Bilder, das wäre auch mal was für uns. Schöne Ferien noch!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen