Montag, 30. Mai 2016

Hundezubehör

Meine Tochter hat in der Stadtbücherei ein wunderbares Buch ausgeliehen, voll mit DIY Projekten für den Hund. Da unserer Emma Flor die Kaufgeschirre nie richtig passen, die Anprobe in den Zoogeschäften ist jedes Mal ein Drama und am Ende gehen wir ohne Geschirr nach Hause. Halsbänder haben wir genug, aber für manche Aktivitäten (Mantrailing,Schleppleineneinsatz) ist ein Geschirr hilfreich.

Nun also: Norwegergeschirr selbst nähen mit einer super Anleitung und Zubehör vom Stoffmarkt bzw. Resten, abgetrennten Ringen, Schnallen usw.








Beide Geschirre sind noch nicht optimal, beim türkis-grünen sind die Seitenstränge zu tief angesetzt, beim rot-braunen sitzen diese Bänder richtig, allerdings hat sich dadurch das Band, wo der Ring für die Leine festgenäht ist, "verlängert". Dies gilt es bei der nächsten Geschirrkonstruktion zu bedenken. Dennoch: beide Geschirre sind super und vor allem viel schöner als jegliche Kaufgeschirre.

Eine kuschelige Hundedecke mit eingenähtem Kopfkissen ist auch fertig geworden, sie duftet allerdings noch nicht ganz richtig, deswegen liegt sie mehr nebem dem Hund als der Hund auf der Decke.

Und wo ich gerade bei Stadtbibliothek und Hund bin: in der Bibliothek liegt abholbereit das Buch meiner Ex-Studienkollegin Meike, Zeit für eine Hunderunde.

LG Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen