Samstag, 12. August 2017

12 von 12 im August

Ziemlich spät, genauer gesagt bei der Nachmittagsgassirunde ist mir eingefallen, dass ja heute der 12. August ist. Also habe ich ganz spontan Handyfotos von unterwegs geschossen. So bleiben euch sämtliche Fotos von Frühstück, Wischeimer, Wäsche auf dem Wäschegestell, Salatzubereitung mittags erspart. Und weil das Wetter sowieso besch... ist und ich keine große Lust hatte, aufs Land zu fahren, bin ich in der Berger Straße ums Eck Gassi gegangen (mit ein bisschen Park vorher und Allee hinterher). Ich habe gemerkt, dass so eine Runde in der Stadt viel fotolastiger wird als wenn ich im Wald unterwegs bin. Am Ende musste ich richtig selektieren, welche 12 Bilder es in den Blog schaffen.

Ein Pop Up Store mit interessanten Second Hand Möbeln (das gezeigte Objekt gibt es für 750 Euro), mein Lieblingskruschtelladen, den es schon ewig gibt und in dem ich schon vor 25 Jahren  traumhaft schöne Weingläser gekauft habe, ein cooles Graffitti und - wie immer wieder - ein Bauobjekt für Exklusivwohnungen.


Ein schöner Buchladen mit angeschlossenem Cafe, gibt es auch schon ewig und als ich das letzte Mal abends da war, hatte ich das Gefühl, das Publikum ist mit dem Lokal älter geworden. Sehr spannende Glaseinwurflösung, warum gibt es die nur dort? Und dann irgendwo um die Ecke ein Ort, der vor 14 Jahren öffnete, als der Babyboom begann, die Öffnungszeiten sehr dürftig, obwohl der Babyboom weiter andauert.

Ein hüsch aufgebauter Seifentisch am Straßenrand, an der Lutherkirche ein neues Schild, dieses Jahr geht echt nix ohne Luther und am Straßenrand die obligatorischen Mamataxis. Schade, dass es die vor 14 Jahren noch nicht hatte.


Kurz vor der Wohnung, dann nochmal kurz ins Grüne und am Laden der Frau vorbei, bei der ich meinen Grundschnittkurs gemacht habe. Jetzt steht gleich das Abendessen an, der Mann kommt bald aus Nürnberg zurück, das Kind soeben vom Reitstall.

Den Post verlinke ich bei Draußen nur Kännchen.

Ein schönes Restwochenende, Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen