Montag, 30. Januar 2012

Taschen und Täschchen

Meine Tochter ist nicht wirklich begeistert, wenn ich den Vorschlag mache, dass sie mal selbst was an der Nähmaschine produziert, aber zu dieser Pferdetasche hatte sie große Lust. Aus einem alten Faschingswolfskostüm geschnitten und mit diversen Resten dekoriert. Die Idee stammt aus Bastelspaß für Pferdefans.


Morgen feiert sie ihren Hortabschied und wechselt in die offene Betreuung ihrer Schule. Für die Bezugserzieherinnen habe ich kleine Kosmetik- / Krimskramstäschchen genäht.


Lieben Gruß, Anja

Freitag, 20. Januar 2012

Stiftemäppchen

Heute Abend gehe ich auf den Neujahrsempfang einer ehemaligen Kollegen. Als Geschenk habe ich gestern flott ein Stiftemäppchen für sie genäht.

Ich hoffe, es gefällt ihr, Größe 8 x 8 x 18 cm, genug Platz für Prockeys (die angenehmeren Eddings). So sieht es fertig aus:


Und so habe ich es gemacht: Schnittmuster fertigen (in meinem Fall sind die kurzen Ecken je 4 cm lang, der mittlere Einschnitt 8 cm (die Ecken müssen quasi quadratisch sein, der mittlere Einschnitt immer doppelt so lang wie eine Eckenseite), die Gesamtlänge an der Stoffbruchseite ist 26 cm.


Dann Stoff für innen und außen zuschneiden. Dabei die Außenseite patchen oder dekorativ verzieren. Ich habe mich für Applikationen und eine Namensstickerei entschieden.


Im nächsten Schritt wird der Reißverschluss in das nach innen geklappte Täschchen genäht. Je nachdem wie lang er ist (meiner war nur 20 cm) muss man noch kleine Rechtecke fertigen (ca. 10 x 5, dann umklappen und zusammennähen), um den Reißverschluss auf 26 cm Seitenlänge zu bringen.

Danach werden die Quernähte (auf dem Foto oben und unten gesteckt) zusammengenäht)


Das Futter wird genau so gearbeitet, wobei ihr eine Öffnung für den Reißverschluss lasst.


An den 4 Ecken von Futter und Außentasche sind jetzt offene Stellen. Diese werden hochkannt gegeneinander geklappt und dann zusammen genäht.


Fehlt nur noch das Zusammensetzen von Innen- und Außentäschchen. Man kann den Reißverschluss von Hand einnähen (ist wahrscheinlich professioneller), man könnte auch Futter und Außentasche je als 2 Teile zuschneiden und über die Unterseite wenden (wie hier gezeigt, dauert mglw. länger). Ich habe quick and dirty das Außenteil mit Reißverschluss mit der Maschine an die Aussparung im Innenteil genäht.


Umklappen, fertig. Wer mehr Stabilität möchte, kann natürlich Vlieseline zwischen die Stofflagen bügeln.

Sonnige Grüße aus Frankfurt, Anja

Mittwoch, 18. Januar 2012

Me made Mittwoch mit neuer Tasche

Seit ich die Adventskalender Tasche von Farbenmix genäht habe, lässt mich das Thema schöne, große, bunte Tasche nicht mehr los. Vor allem das abnehmbare Vortäschchen ist so praktisch.

Entstanden ist eine Alles drin mit Reißverschluss aus blauem Cord und einer alten Kinderjeans sowie Boden / unterer Rand aus Wachstuchresten. Mit dem Schrägband von gestern habe ich die Naht zwischen Boden und Seitenteilen von außen statt von innen eingefasst, eine ziemlich pfrimelige Angelegenheit. Vorn ist noch ein Eulentäschchen angebracht, das ich abwechselnd mit diesem tragen kann.



Weitere selbstgenähte Projekte seht ihr - wie jeden Mittwoch - bei Catherine.

Jetzt habe ich eigentlich genug Taschen .... lieben Gruß, Anja

Dienstag, 17. Januar 2012

Vorbereitungen / Schrägband

Ich bin fast fertig mit einem Nähstück, brauchte nur noch passendes Schrägband. Vor langer Zeit habe ich mir einen Schrägbandformer gegönnt, der die Herstellung von Schrägband immens vereinfacht. Nach dieser Anleitung, mit der man erheblich Zeit gegenüber der herkömmlichen Art spart, entstanden vorhin ein paar Meter. Außerdem ein Ersatz-Hundehalsband, zu dem ich gleich noch eine passende Leine nähe.



Sonnige Grüße, Anja

Donnerstag, 12. Januar 2012

Accessoires für Hunde

Blitzschnell habe ich Halsband und Hundeleine genäht (übrigens auch eine nette Idee für Kuscheltierhunde). Die Anleitung habe ich hier gefunden. Für die Hundeleine habe ich mir Hundeleinen im Tierbedarf angeschaut, für einen Kuschelhund würde wahrscheinlich das banalste Modell mit Schlaufe und Karabiner reichen, ich wollte jedoch eine verstellbare Leine. Emma Flor sieht arg müde aus, weil wir gerade von der Hundewiese kommen. Für ihre Mama Frida Sol, die wir am Wochenende treffen, habe ich auch gleich ein Partnerhalsband genäht. Leider kommt auf dem Foto das schöne Würschtl Wastl Webband von Farbenmix nicht zur Geltung.



Hier noch eine Impression von den Skiferien in Vorarlberg. Täglich fielen Unmengen von Schnee, täglich haben Menschen ihre Autos frei geräumt und am Ende der Woche gelernt Schneeketten aufzuziehen. Leider (so die Tochter) waren wir nicht eingeschneit - wie die Menschen im Tal hinter dem Berg - und mussten wieder zu Schulbeginn hier sein.


Mal schauen, ob wir hier noch den Schlitten aus dem Keller holen können ... viele Grüße, Anja