Mittwoch, 28. Dezember 2011

Das Nähfragezeichen - Jahresrückblick

Meike von Crafteln stellt jede Woche interessante Fragen im Nähfragezeichen:


Dieses Mal widme ich der Antwort einen Post. Denn es geht um einen Jahresrückblick, den ich sowieso gerne mache.

Angefangen hat das Jahr mit "komplizierten" Mädchenprojekten aus dem Farbenmixbuch: Hier eine kleine Auswahl, die ich nochmal fotografiert habe: Feliz


und Avalon als Wendejacke, superaufwändig mit den vielen Schnittteilen:


Das erste Schnittmuster, das ich mir bestellt habe, war Falda, weil ich dachte, den kriege ich alleine nicht hin: Ich finde Falda auch total schön, aber er sitzt unbequem, das nächste Mal nähe ich ihn mit Gummizug in der Taille:


Nebenbei habe ich viel appliziert und T-Shirts aufgepeppt, hier 2 Beispiele:


Im späten Frühjahr traf ich zufällig eine ehemalige Hausmitbewohnerin wieder. Was ich nicht wusste, sie näht auch! Wir haben viele wunderbare Stunden verbracht und uns über Stoffe, Schnitte, Bücher und Projekte unterhalten. So begann ich anhand von englischsprachigen Büchern, insbesondere denen von Poppy Treffry, Cath Kidston und Emma Hardy, Geschenke, Täschchen, Kleinkram für die Wohnung, den Balkon usw. zu fertigen. Es machte Spaß mit der Nähmaschine zu sticken / malen bzw. kleine Patchwork- und Quiltarbeiten zu machen. Entstanden sind in dieser Phase u. a. diese Wäschebeutel:


Im Sommer habe ich meinen Blog eingerichtet, damit begann eine neue Phase, eine Phase, in der ich zuerst weniger genäht, sondern viele Stunden am Computer verbracht habe. Immerhin ging es um das Nähen. Neu kennen gelernt habe ich den Me Made Mittwoch, durch den ich viel Lust bekommen habe, auch für mich mal was anderes als immer nur Röcke zu nähen. Jetzt, am Ende meines 2. Nähjahres, traue ich mir im Prinzip fast alles zu. Reißverschlüsse und Knopflöcher sind überhaupt kein Thema mehr. Ich verstehe die Anleitungen der Ottobre und komme ohne Bild für Bild Anleitung zurecht. Einfache Dinge gehen auch ganz ohne Schnittmuster / Anleitung.

Seit den Herbstferien habe ich leider nicht mehr soviel Zeit zum Nähen, aber die "Zutaten" für ein Hundehalsband für die kleine (Zeit-) Räuberin liegen schon bereit.

Jetzt geht es erst mal in die Skiferien. Alles Liebe und guten Rutsch, Anja

Dienstag, 27. Dezember 2011

Imke - gleich 4 Mal

Als ich heute Morgen den Schrank aufgeräumt und angefangen habe, den Koffer zu packen, fielen mir diese Lieblingsshirts der Tochter förmlich vor die Kamera:


Mit Pinguinwebband und hinten 2 Pinguinen:


Aus geliebtem Eisbär Knut Stoff (gekauft als es den Eisbären schon nicht mehr gab):


Oder ganz fuchsig:



Am wenigsten werden die rosa Blümchen getragen, schade!


Man sieht, dass wir Tiere sehr mögen. Lieben Gruß, Anja

Samstag, 24. Dezember 2011

Frohe Weihnachten

An der Adventskalendertasche habe ich heute nicht weitergenäht, ich betrachte sie als fertig und bin ziemlich sicher noch eine oder mehrere davon zu nähen. Ich schleppe sie ganz viel durch die Gegend und bin völlig begeistert vom Volumen und dem langen Träger, den ich schön quer tragen kann.

Eigentlich wollte ich vorhin noch die Bestandteile für ein Hundehalsband für Emma Flor kaufen, aber der Kurzwarenladen war heute geschlossen und Karstadt hatte nicht die richtigen Größen von Schieber, Gurtband usw.

Nun, noch passt das Brustgeschirr. Wegen dem Hund haben wir dieses Jahr nur einen kleinen Baum, die liebe Tochter hat dazu eine süße Krippe gestaltet.



Ruhige, friedliche und schöne Festtage wünscht euch Anja.

Freitag, 23. Dezember 2011

Adventskalender Tasche - das Innenleben - 2 x 1 statt 2

Da mir das Täschchen von gestern so gut gefallen hat und mir das von heute viel zu klein gewesen wäre, habe ich einfach noch zwei Täschchen von gestern genäht. Ich finde, die sind auch prima als Mitgebsel beim Kindergeburtstag geeignet - oder vielleicht sogar für größere Mädchen zum Selbstnähen - beim Themengeburtstag Nähen! Aber das hat noch ein paar Monate Zeit ...


Mal sehen, was hinter dem 24. Türchen dieses Adventskalenders steckt. Lieben Gruß, Anja

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Adventskalender Tasche - das Innenleben 1

Ich dachte mir ja schon, dass für die 3 fehlenden Karabiner noch irgendwas genäht wird, das an / in der Tasche baumeln kann. Dieses kleine Eulentäschchen ist entzückend und total banal zu nähen. Die Idee, einfach einen Teil der Innennäht nur zu versäubern und auf das umständliche Zunähen per Matratzenstich zu verzichten, ist genial! Endlich kommen meine Fimoknöpfe zum Einsatz und machen sich richtig gut.

Die kleinen Täschchen sind auch prima Geschenke. Meine Tochter hat mittlerweile Interesse an einer großen Tasche, nicht ganz so riesig, angemeldet. Ich bin mit der Größe sehr zufrieden und finde auch die ungewöhnliche Trägerlösung gut zum quer am Körper tragen.


Bis morgen, lieben Gruß, Anja

Dienstag, 20. Dezember 2011

Farbenmix Kram

Die Tasche nimmt Formen an, auch wenn ich die Trägerlösung merkwürdig finde (ich hatte ihn natürlich erstmal wie gewohnt andersrum angenäht und dann aufgetrennt) und mich frage, was jetzt noch kommt, vor allem wozu die restlichen 3 Karabiner eingesetzt werden?


Im Hintergrund der erste Schnee - wunderschön!

Außerdem wurde ein Elefantös fertig, eine Seite grün, die andere blau:



Vorweihnachtliche Grüße, Anja

Sonntag, 18. Dezember 2011

Tea and Egg Cosies

Damit die Frühstückseier und der Tee schön warm bleiben, benutzen wir diese Tea und Egg Cosies. Die Anleitung stammt aus meinem Lieblingsbuch von Poppy Treffry.


Adventsgrüße aus dem verregneten Frankfurt, Anja

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Alte Sachen und kleine Fortschritte

Heute trage ich einen meiner ersten Röcke vom letzten Winter (lila Feincord, dünne und nicht so tolle Qualität). Meist mit langen und gemütlichen Pullovern, damit die Kräuselung an der Hüfte überdeckt wird. Die macht nämlich dick, da sind (Keller-) Falten wirklich besser, um Weite zu erzeugen. Weitere Me Made Modelle gibt es bei Catherine.


Ansonsten nähe ich Tag für Tag an der Farbenmix Adventstasche weiter, heute wurde der Trageriehmen fertig. Leider weiß ich noch nicht, welchen Außenstoff ich nehme, für mich hängt das ein bisschen vom weiteren Aussehen der Tasche ab, eine Ahnung habe ich, vielleicht sehe ich morgen klarer.


Verregnete Dezembergrüße aus Frankfurt, Anja

Montag, 12. Dezember 2011

Antizyklische Projekte und Minirückblick auf die Stilblüten

Das letzte Wochenende war bei uns sehr vollgepackt.

Freitag Abend war ich auf der Stilblüten Frankfurt und völlig hin und weg von der Idee aus alten Herrenhosen / Herrenhemden Röcke und Kleider zu machen, so wie bei Milch. Der ehemalige Reißverschluss wird zum Rockschlitz .....

Fertig genäht habe ich endlich die Fähnchengirlande für den Balkon (die bis zum Frühjahr in einer Schublade schlummern wird) und deren Sitzkissen- und Tischdeckenpartner hoffentlich nicht erst nächsten Winter fertig werden.


Und endlich wurde auch gebacken mit einer Schürze, die seit dem Frühsommer auf ihren Einsatz wartete.



Eine schöne Woche, Anja

Freitag, 9. Dezember 2011

Ein Fall für zwei

Eine Kirche, die keine mehr ist, sondern sich jetzt Jugendkulturkirche nennt und in der Rockkonzerte stattfinden und Top Model Kurse angeboten werden und nebenan auf unserem Schulhof (der früher Teil des Friedhofs war) das Grab der Mutter des berühmtesten Sohnes unserer Stadt (nur in x-large kann man den Namen lesen). Die Touristengruppen kommen meist nachmittags zur Besichtigung auf den Schulhof.




Die ummauerte Wiese nutze ich jetzt gerne - so wie heute Morgen im Regen - als Hundespielplatz. Zum Glück sieht der Himmel jetzt etwas weniger grau aus. Viele Grüße aus Frankfurt, Anja

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Award

Vielen, vielen Dank, liebe Kicherliese, dass du mir diesen Award verliehen hast. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut. Kicherliese oder Röslein oder Elke näht ganz wundervolle bunte Sachen für ihre Mädchen (Neid: mein Mädchen will nicht mehr so bunt gemixt rumlaufen), macht aber auch zwischendurch immer mal wieder was für sich, fürs Haus, für Freunde ...


Ich möchte den Award gerne weitergeben, und zwar an Blogs, die mir in letzter Zeit immer wieder über den Weg laufen und mir gefallen, einige haben schon viele, andere erst wenige Leser:

Es handelt sich um:

1. Die langsame Schildkröte, die vor allem farbenfreudige Kreationen für sich selbst zaubert und mir bei jedem Me Made Mittwoch ins Auge springt.

2. Crafteln, einen Blog, an dem ich den amüsanten Schreibstil schätze und die Liste mit Tutorials. Ich muss gestehen, dass ich mir den Blog erst genauer angeschaut habe, als ich auf einem Foto eine Frau entdeckte, die ich von ganz früher kannte. Wie klein die Welt doch ist.

3. Signora Aurora, die (fast) jeden Tag gute Ideen hat. Außerdem finde ich ihren Blog optisch sehr ansprechend.

4. Schließlich Stines Zeit mit ihren oft so tollen Fotos (Neid).

5. Neu entdeckt habe ich Neues aus der Nähstube,  von Renisa, die noch nicht lange bloggt, aber unglaublich viele interessante Sachen macht.


6. Hausmaus, deren Texte ich gerne lese und bei der ich gut beschriebene Nähanleitungen gefunden habe.

7. O!Ela - mit wunderschönen selbstgemachten Sachen und Berichten von einem anderen Kontinent.

Ich hoffe, ich habe nicht übersehen, dass ihr keinen Award haben wollt und freut euch :-)

Die Regeln für die Weitergabe sehen so aus:

1. Verlinke den Blog dessen, der dir den Award verliehen hat.
2. Stelle ihn in einem Post vor.
3. Verleihe den Award an (maximal) sieben Blogger. Du kannst ihn auch an solche verleihen, die schon einen Award bekommen haben oder an den, von dem du ihn bekommen hast. Das "maximal" habe ich ergänzt, weil mir aufgefallen ist, dass meine Vorgänger den Award nicht unbedingt an sieben Blogs weitergegeben haben.
4. Teile es den "Gewinnern" mit.
5. Schreibe ein Post über die Verleihung, in welchem du die verlinkst, die den Award von dir bekommen.

Ich wünsche euch viel Spaß und weiterhin einen sonnigen, wenn auch kalten Tag. Liebe Grüße, Anja

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Me Made Mittwoch mit selbst genähtem Portemonnaie

Heute fiel mir nichts Besseres ein als mein altes und abgenutztes Portemonnaie zu fotografieren. Man sieht ihm an, dass ich es seit mehr als einem Jahr nicht nur mittwochs benutze.

Genäht habe ich es nach einem selbst ausgedachten Schnitt aus Wachstuch und dazu passender Baumwolle von Kokka / Echino. Inzwischen franst das Schrägband aus und eine Seitennaht löst sich auf (die Scheine fallen zum Glück noch nicht raus). Das Portemonnaie sollte kleiner und handlicher sein als die, die man damals als E-Book kaufen konnte (und außerdem komme ich ursprünglich aus Lippe und dort sagt man der Bevölkerung nach geizig zu sein).



Mehr Eigenkreationen gibt es bei Cat und Kascha. Viele Grüße, Anja

Dienstag, 6. Dezember 2011

Weihnachtstasche statt Weihnachtskleid

Etwas verspätet habe ich mich nun doch entschlossen, am gemeinsamen Nähen der Farbenmix Tasche teilzunehmen. Nun habe ich heute Vormittag die ersten 6 Tage aufgeholt, wahrscheinlich nähe ich auch erst in einigen Tagen weiter, denn schon für das Freiräumen des Schreibtischs und das Auf- und Abbauen der Nähmaschine brauche ich eine Weile, das lohnt sich nicht, wenn ich jeden Tag nur 15 min. am Genähten arbeite. So sieht meine Eule aus:


Die Aktion mit dem Weihnachtskleid finde ich auch total spannend, aber ich brauche kein festliches Kleid, die feinen Sachen, die ich habe, liegen eh nur im Schrank rum.

Bis morgen, lieben Gruß

Anja

Freitag, 2. Dezember 2011

Freitag: Ein Fall für Polyanna und Kleid

Zum einen habe ich den Ausschnitt meines Kleides von Mittwoch geändert (ich habe beim Klicken am Mittwoch ein Kleid mit eckigen Ausschnitt gesehen und das gefiel mir besser als mein runder Ausschnitt, für die Anprobe habe ich nix Passendes drunter, verzeiht).


Außerem habe ich gestern fleißig die Polyanna Jacke von Farbenmix in 146/152 zugeschnitten und genäht. Die Anprobe nach der Schule führte zu dem Ergebnis, dass die Jacke dieses Jahr ganz sicher nicht mehr getragen werden kann. Mit viel Wachsen in Länge und Breite hoffentlich nächsten Winter, sonst übernächsten Winter (sofern dann das Webband mit Rotkäppchen noch gefällt?).

Da habe ich letzten Dienstag beim Nähfragezeichen noch geschrieben, dass bei mir immer alles gleich passt und nun sowas. Ich habe alle Farbenmix Schnitte aus dem Buch genäht sowie den Rock Falda: die Größe lag i. d. R. zwischen den angegebenen Größen. Da meine Tochter 142 cm groß ist, nähe ich logischerweise nicht mehr 134/140, denn das wäre knapp und könnte im Frühjahr aussortiert werden. Aber diesmal hätte ich problemlos 122/128 nähen können und die Jacke hätte gepasst.

Hier das Zwischenergebnis: nächsten Herbst geht es dann weiter mit dem Reißverschluss und den Bündchen.



Und noch ein Detail mit dem schönen neuen Handmade Webband, das vorgestern in der Post war.

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Ein Fall für Musik - Primacanta Adventskalender

Es gibt im Internet einen wunderschönen Adventskalender mit musikalischen Überraschungen. Gesungen haben ihn Kinder aus Frankfurt und Umgebung. Wir wissen noch nicht, hinter welchen drei Türen die Lieder unserer Schule stecken, freuen uns aber jeden Tag darauf, bekannte und unbekannte Weihnachts- und Winterlieder zu hören.

Lauscht doch auch mal auf dieser Seite.

Jetzt wäre es nett, das Bild zu importieren, aber ich habe keine Ahnung, wie das geht. Viel Spaß beim Öffnen von allenn Adventskalendern, die ihr habt.

Mittwoch, 30. November 2011

Etwas Neues zum Me Made Mittwoch

Aus ca. 85 cm Reststoff ist dieses Tunikakleid entstanden (und das bei 176 cm Körpergröße). Hier mit meinem Fleece Shrug. Damit es nicht zu kurz ist (und weil man Cord ja nicht gegengleich zuschneiden kann) wurde am Saum ein anderer Rest angenäht. Und damit die Farbe rot nicht so isoliert am Saum vorkommt, habe ich noch eine kleine Stoffblume aufgenäht. Das Ganze ist eine Kombination aus Grundschnitt Oberteil und Grundschnitt Rock, wobei ich hinten auf die Teilung verzichtet habe und wegen meinem Hohlkreuz einen Querabnäher eingenäht habe.




Alles Weitere vom Me Made Mittwoch gibt es wie jeden Mittwoch bei Catherine. Einen sonnigen Tag wünscht euch Anja.

Viele Grüße, Anja

Dienstag, 29. November 2011

Viele schnelle Tatütas

sind vorhin als (Vor-)Weihnachtsgeschenke entstanden (bzw. entstehen noch nach der Computer- und Teepause). In meiner Stoffrestekommode herrscht Überfüllung und nichts passt mehr rein. Denn ich habe ein zu den Tatütas passendes Kleid genäht (zeige ich morgen) und eine Polyanna Jacke samt Futter für meine Tochter zugeschnitten (fange morgen mit dem Nähen an).

Grüße aus dem Nebel, Anja

Montag, 28. November 2011

Kleine Magnetmonster

habe ich heute mit der Tochter geschnitten, genäht, ausgestopft, zusammen genäht und dekoriert. Hinten sind kleine Magneten mit Sekundenkleber aufgeklebt. Lieben Gruß, Anja

Samstag, 26. November 2011

Adventskiste statt Adventskranz

Die Idee habe ich von Cutelicious. Tochter und Gatte haben heute Vormittag "gebastelt", obwohl sie lieber einen Kranz gehabt hätten und die Idee der Kerzen in der Kiste "komisch" fanden. Ich glaube, dass das Ganze sehr praktisch ist, denn bei uns wird der Adventskranz immer zwischen Ess- und Wohnzimmer hin- und hertransportiert. Eine schöne Adventszeit, Anja.

Freitag, 25. November 2011

Ein Fall für zwei .... Stoffblumen

Heute wurde mir wieder bewusst, dass es ein Leben vor dem Hund (in dem ich fast täglich genäht habe) und ein Leben mit dem Hund gibt. Bei diesem trüben Wetter hält sich meine Lust, in den Park zu gehen in Grenzen - zum Glück schläft der Hund ausgiebig. Daher habe ich zwei Stoffblumen gemacht, mit Fimoknöpfen verziert, auf Sicherheitsnadeln genäht - et voilà - so lassen sich novembergraue Gretelies Taschen, die schnell genäht sind, perfekt aufhübschen.


Der Rüblikuchen ist schon gestern entstanden: Mein Lieblingsrezept, bombensicher, superlecker und "gesund": 450 g Möhren (Karotten, gelbe Rüben, wie man so sagt ...) raspeln, 200 g gemahlene Mandeln, 60 g Mehl vermischen. In einer anderen Schüssel 4 Eigelb mit 125 g Zucker verschlagen, außerdem 4 Eiweiß mit 125 g Zucker schlagen. Dann die Möhren-Mehl-Mandel-Masse abwechselnd mit der Eiweiß-Zucker-Masse unter die Eigelb-Zucker-Masse heben: alles ca. 50 - 60 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.


Ein schönes Wochenende von Anja

Mittwoch, 23. November 2011

MMM - Novembergrau trifft rosenrot

Dieser Rock ist vom letzten Jahr. Genäht nach meinem Grundschnitt, etwas zu hüftig (ich mag es doch lieber, wenn die Röcke höher sitzen, das habe ich daraus gelernt), ganz ohne Schnickschnack, denn der Stoff wirkt für sich. Eigentlich habe ich den Rock immer mit braun kombiniert, aber den braunen Pulli gibt es nicht mehr. Damit der Rock nicht rumliegt, habe ich einfach grau dazu probiert. Geht ganz gut. Allerdings hat unser Hund schon in die Strumpfhose gebissen, so dass ich mich nochmal umziehen muss.


Nächste Woche gibt es mal wieder was Neues, ich tüftele an einem Kleid, für das der Stoff etwas knapp ist. Weitere MMM Modelle seht ihr bei Cat und Kascha.

Sonnige Novembergrüße, Anja

Donnerstag, 17. November 2011

Wärmflaschenbezüge

stehen auf meiner to-sew-list, seitdem ich sie letzten Winter in einem Tildabuch gesehen habe. Ich habe überlegt, wie ich den Verschluss mache: im www gab es Ideen mit Reißverschluss, Knöpfen, Klettband unten bzw. auf der Rückseite mittig. Da sich meine Stoffreste leicht dehnen, habe ich es riskiert, nur oben eine Öffnung zum Befüllen und Entfernen des Bezugs zu lassen, funktioniert und piekst garantiert nirgendwohin (auch wenn ich gerne meine Fimoknöpfe verwendet hätte).


Ich habe die Wärmflasche mit Bleistift in ca. 2 cm Abstand umfahren, das so entstandene Schnittmuster geteilt, um die schmalen Reste optimal zu verwerten, Applikationen aufgebracht, den oberen Rand umgenäht und dann das Ganze rechts auf rechts zusammengenäht.

Im Moment noch stockfinstere Novembergrüße, Anja

Mittwoch, 16. November 2011

Me made Mittwoch

Inspiriert von mehreren Teilen, die ich in den letzten Wochen gesehen habe, konnte ich mich endlich durchringen, auch eine Wickeljacke (eigentlich ist es ein Wickelblusenschnitt) zu nähen. Den Schnitt habe ich im Kurs selbst entwickelt und er wartet schon seit dem Spätsommer auf Umsetzung, leider fehl(t)en mir die geeigneten Blusenstoffe (und jetzt ist es für eine Bluse sowieso zu kalt), daher diese gemütliche Fleeceversion. Als Jacke würde ich sie das nächste Mal etwas länger und etwas breiter machen, so sitzt sie körpernah, aber dünne Shirts passen drunter, ein Wollpulli sicher nicht.





Diesmal mehrere Fotos: von vorne, von hinten, Details der Blume und etwas lässiger andersherum gewickelt (dafür habe ich an beiden Seiten eine kleine Öffnung gelassen).

Den Me Made Mittwoch hat Catherine initiiert, liebe Grüße, Anja

Dienstag, 15. November 2011

Gepatchte Nackenrollen

Ich habe gestern zwei Nackenrollenbezüge genäht, die eine Rolle kommt auf das Sofa, die andere auf das Bett. An den Seiten sind sie mit Satinband zusammengebunden, die eine ist mit Zackenlitze verziert, bei der zweiten habe ich darauf verzichtet, weil das Aufnähen der Litze ziemlich schwierig war (ich habe nämlich leider bei der Bestellung nicht auf die Größe geachtet: 2 - 3 mm ist eindeutig zu klein, um sie ordentlich aufzunähen). Liebe Grüße, Anja