Mittwoch, 25. Oktober 2017

Me Made Mittwoch im Herbstoutfit

An Tagen wie diesen, wo es nicht oder nur wenig regnet, trage ich sehr gerne meinen Stadtmantel von Stokx / Crafteln. Nachdem er zuerst eine Weile im Schrank hing, weil er mir einfach ein bisschen zu schick war, ziehe ich ihn jetzt wirklich ungeachtet dessen ziemlich oft an. Für Regenwetter fehlt ihm eine Kapuze, Schirme mag ich nicht, denn oft bin ich draußen mit Hund unterwegs und da stört ein Schirm eher. Es gibt nur wenige Kleidungsstücke für die ich immer wieder, eigentlich von jedem, der ihn zum ersten Mal sieht, Komplimente bekomme. Letzten Sonntag war ich im Architekturmuseum, hatte ihn an die Kleiderständer in der Garderobe gehängt und traf oben eine flüchtige Bekannte, die mich damit begrüßte, dass sie meinen Mantel schon gesehen hat und wusste, dass ich hier irgendwo unterwegs bin.


Dazu der Partyrock, ebenfalls ein Schnitt von Stokx / Crafteln, eigentlich ein Sommerrock, aber mit Strumpfhose absolut herbsttauglich und mein neuer Lieblingspullover, ein Aran von Alice Starmore, St. Brigid, noch nicht lange fertig und schon oft getragen.


In dieser Kombination fühle ich mich sehr wohl, warm und gemütlich genug und gegen ein bisschen Nebelfeuchtigkeit gewappnet.


Ich hatte den Mantelstoff ja vorgewaschen, aber bisher hat der Walk keine Anzeichen von Verschmutzung gezeigt. Kürzlich hat mich ein großer Hund an einem feuchten matschigen Tag angesprungen, die wenigen Pfotenspuren konnte ich abstreifen. Damit habe ich nicht gerechnet. Ich dachte, der Mantel muss dann mal in die Waschmaschine.



Soviele Fotos gibt es selten von mir, ich konnte mich nicht recht entscheiden, das Licht war recht gut, so sind gestern Mittag etliche beleuchtungstechnisch akzeptable Bilder im Park vor der Haustür entstanden.


Ich verlinke mich beim Me Made Mittwoch, ich glaube zum ersten Mal mit einem "alten" Outfit, aber man kann hier ja auch gerne getragene Kombinationen zeigen. Dort gibt es heute einen wunderbaren Mantel zu bestaunen, aber nein, ich habe 2 Mäntel, 2 lange Parkas und 2 dicke Winterjacken, das reicht.

Gruß aus Frankfurt

Anja

Montag, 23. Oktober 2017

Kleines Nähbloggertreffen in Frankfurt am 5.11.2017

In knapp 2 Wochen, am Sonntag, den 5. November, findet ein kleines Nähbloggertreffen in Frankurt statt.

Als Ablauf habe ich mir Folgendes überlegt:

Treffpunkt um 10.30 Uhr im Foyer des Museums für Angewandte Kunst MAK, dort gemeinsamer Besuch der Jil Sander Ausstellung, die erst 2 Tage zuvor eröffnet wird und bei der hoffentlich noch kein allzu großer Besucherandrang sein wird (zumindest ist meine Erfahrung, dass die Museen gegen Ende der Ausstellungslaufzeiten immer voller werden, das MAK war noch nie besonders voll).



Zum Einlesen zur Jil Sander Ausstellung hier ein Artikel aus der FAZ.




Im Anschluss können wir lunchen / Kaffee trinken im Schiffercafé im Brückenviertel, dem aufstrebenden (Mode-) Szeneviertel der Bankenmetropole, fußläufig keine 10 min. vom MAK entfernt (ca. gegen 12.30 - 13 Uhr).

Danach steht - je nach Lust und Laune - noch der Stoffmarkt Holland auf dem Programm. Er findet am Osthafen statt. Man kann bei schönem Wetter am Main entlang in ca. 45 min. dorthin laufen oder auch mit S-Bahn und Straßenbahn fahren (wahrscheinlich mit Umsteigewartezeiten ca. 20 - 25 min.). Der Stoffmarkt endet um 17 Uhr, ab 15.30 Uhr ist es dort meist schon deutlich ruhiger als mittags und Stoff gibt es immer noch genug. Allerdings fangen einige Stände bereits gegen 16.30 Uhr mit dem Abbau an.

Mit dem Auto findet man Sonntag Vormittag auch meist noch irgendwo einen Parkplatz.

Gerne können sich uns (Ulrike, Alice und Barbara) weitere Nähbegeisterte anschließen.

Liebe Grüße aus Frankfurt, Anja

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Herbst Strickprojekt Knit Along

Natürlich habe ich letzte Woche bei meinem Aufenthalt in Island wieder Wolle gekauft. Diesmal strickt die Tochter sich 2 Islandpullover, ich habe mich für einen Long Pullover oder Minikleid entschieden. Meine beiden Pullover vom letzten Jahr trage ich ich sehr selten, weil ich kaum Hosen trage - außer im Urlaub. Zu Röcken passen die Pullover nicht so gut.

Aus den Wollresten (wir haben großzügig kalkuliert) plane ich Fäustlinge, die haben sich letzte Woche im Vergleich zu deutscher Wolle als viel wärmender gezeigt.

Nun aber zu meinem Projekt: abweichend von meinem bisherigen Farbschema habe ich ein dunkles leuchtendes Rot genommen, das Muster wird in dunklem und hellem Grau gestrickt, evtl. ergänze ich noch einen Rest Lettlopi in Weiß. Unten im Bild das Supermarktregal voller Wolle. Bei Netto zahlt man für ein Knäuel Lettlopi nur 276 ISK, in den Wollgeschäften ca. 350 ISK, im Touriladen und am Flughafen nochmal 100 ISK mehr (1000 ISK sind etwas weniger als 8  Euro). Außerdem führen Netto Supermärkte eine riesige Farbauswahl. Natürlich kann man auch Álafosslopi und Bulkylopi kaufen. Diese Wolle ist so leicht und wärmt perfekt, außerdem weist sie wirklich ein wenig Regen ab.

Dieses dunkle Rot kann ich laut Farbpass als Basisfarbe nehmen, habe ich noch nie. Um den Lopapeysa zu planen, habe ich mir ein Heft gekauft, das ich letztes Jahr schon auf der Frankfurter Buchmesse gesehen habe, allerdings nur auf Isländisch und nicht zum Verkauf. Mittlerweile ist es auf Englisch erschienen. Das ersetzt prima die üblichen pattern books von Istex.


Hier meine Wolle, das Rot ist etwas heller und vor allem strahlender:


Bei dem Muster schwanke ich noch zwischen Eyja und Stafir. Ich werde auf jeden Fall  ähnlich Keðja https://nordendnaht.blogspot.de/2016/11/isalndstrickfieber-teil-3-keja.html einen Musterrapport über den Bündchen stricken.



 Eyja gibt es ähnlich meinen Vorstellungen hier https://www.shopicelandic.com/collections/icelandic-wool-knitting-kit/products/istex-eyja-brown-knitting-kit zu sehen. Wie ich die Farben aufteile, muss ich noch planen. Ich glaube auch, dass ich den Zeitplan nicht einhalten kann und erst nach Weihnachten fertig werde. Dennoch beginne ich mit der Planung.

Ich verlinke diesen Post beim Strickjacken Knit Along http://wollixundstoffix.blogspot.de/2017/10/herbst-jacken-knit-along-vorstellung.html, wo auch andere Herbstprojekte gezeigt werden.

Viele Grüße

Anja



Mittwoch, 4. Oktober 2017

Me made Mittwoch mit Details

Das passt ja - wenn ich auch etwas spät bin, weil ich hier


unterwegs war.

Der Aranpullover St. Brigid, über den ich hier https://nordendnaht.blogspot.de/2017/06/auf-den-nadeln-im-juni-und.html berichtet habe, ist fertig. Und mit vielen wunderbaren Details versehen: ein gigantisches Muster, ein Zopf am Halsausschnitt und Fransen am Saum. Speziell wie ich finde. Und die Fertigstellung hat seit Mai gedauert. Aber jetzt ist er fertig und ich liebe ihn. Gerade richtig für die kommende Jahreszeit und weil ich nächste Woche dann mit gutem Gewissen im Urlaub neue Wolle kaufen kann.



Jetzt noch flott rüber zum http://memademittwoch.blogspot.de/2017/10/details-am-04102017.html

Gruß aus Frankfurt, Anja