Mittwoch, 27. Mai 2015

Me made Mittwoch - Delphine Rock

Bei den Temperaturen kann ich sogar den kürzlich fertig gestellten Delphine Rock aus dem Tilly and the Buttons Buch mit dem deutschen Titel "Liebe auf den ersten Stich" noch anziehen.

Ich habe das Buch seit fast einem Monat aus der Stadtbibliothek ausgeliehen, bin aber so angetan, dass ich überlege, es zu kaufen. Es liest sich leicht und angenehm. Die Fotos sind sehr ansprechend. Das Größensystem von Tilly entspricht meiner Größe (normalerweise schwanke ich zwischen 42 und 46 und muss reichlich anpassen, bei Tilly muss ich nur die Länge ändern, was wenig Mühe macht). Ob englische Frauen andere Maße haben? Manche Dinge, von denen ich schon oft gehört habe, habe ich nach der Lektüre des Buches verstanden (dazu ist zu sagen, dass ich nie einen Nähkurs gemacht habe, sperrige Nähbücher ätzend finde, das Colettebuch auf Englisch besitze und wohl nicht alles wortwörtlich umsetze, sondern mich irgendwie durchwurschtele).

Nun ja, so ist mein erster gefütterter Rock entstanden, mit von außen ordentlich eingenähtem Reißverschluss, von innen nicht ganz so ordentlich (die Anleitung bezog sich auf einen nahtverdeckten Reißverschluss und so ein Füßchen besitze ich nicht), die Karos passen perfekt an der hinteren Mittelnaht zusammen. Beim Bund habe ich leider nicht mehr daran gedacht, das Karo auf den Restrock abzustimmen. Mist!


Den Rock verlinke ich beim Me made Mittwoch. Lieben Gruß, Anja

Kommentare:

  1. Schöner Rock, so ein allrounder finde ich. Danke, dass du Tillys Buch auch gut für "größere" Größen beschreibst. Ich dachte immer ihre Kleider kann man nur mit 36 tragen. Sie hat nämlich ein paar sehr schöne Basics in ihrem Buch. War sehr nett dich zu treffen und direkt bist du beim MMM dabei und auch noch in meinem Kontingent, wenn das kein Zufall ist.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, das Interessante an dem Größensystem ist, dass ich mit meinen Maßen bei dem Rock eine Größe bei Taille und Hüfte habe. Ich habe auch vor die Mimi Bluse zu nähen, auch dort habe ich eine Größe für Taille und Brust, normalerweise, also bei Burda, La mia Boutique oder Ottobre schwanke ich jeweils zwischen den Größen. Für die Länge sind Verlängerungslinien eingezeichnet. Die Schnitte sind eigentlich ziemlich banal. Das Megankleid gefällt mir auch, ähnelt jedoch sehr diesem Colette Pastille Dress, wenn man vom Ärmel absieht. Im nachhinein glaube ich, hätte ich besser das Megankleid statt des Pastillekleides genäht, das saß erst suboptimal und benötigte diverse Anpassungen.

      Löschen
  2. Ein süßer Rock, der Dir sicher noch viel Freude macht und Karos sind ja eh immer eine ziemliche Herausforderung, aber dafür ist es doch toll gelöst! :)

    AntwortenLöschen