Mittwoch, 26. Oktober 2016

Islandstrickfieber Teil 2: Afmaeli

Meine Teenagertochter hat ihr erstes Strickstück überhaupt gestrickt. Als wir im Sommer in Borgarnes im Supermarkt (Netto) Wolle gekauft haben, hat die Tochter verkündet, sie will auch einen oder besser noch zwei Pullover stricken. O.k. - im Geiste sah ich mich bereits meine zwei und die zwei Pullover der Tochter stricken (was mir ehrlich gesagt auch ein bisschen viel war).

Aber sie hat fleißig gestrickt, sich im Muster nur einmal vertan und nur ein oder zwei Mal Maschen verloren (die sich bei lettlopi zum Glück nicht gleich aufribbeln). In der Schule haben die Mitschüler gestaunt und gefragt, Stricken bei Achtklässlern ist heutzutage seeeehr exotisch. Meist wurde es für Häkeln gehalten, das kennen viele immerhin aus dem Kindergarten (Fingerhäkeln). Zu meiner Zeit haben wir in der Grundschule Stricken gelernt und später im Unterricht unsere Pullover gestrickt, nun ja, das ist auch schon seeehr lange her.

Der Body wurde immer breiter, weil lockerer, der eine Ärmel ist sehr fest, der andere normal gestrickt, ab der Rundpasse lief alles prima und glatt. Durch das Anfeuchten und glatt legen entbeulte sich das Stück und verlor auch einiges seiner ursprünglichen Kratzigkeit. Zitat vorhin:"Er kratzt ja gar nicht mehr". Nun ja, ein bisschen wohl noch, aber jeder empfindet anders. Die Ärmel sind auch noch etwas feucht und ein Faden noch nicht vernäht.

Das Muster ist kostenlos von der Istex Homepage in Größe S mit Abwandlungen wegen zu lockerem bzw. zu festem Stricken.

Der Pullover ist zwar nicht me made bei mir, aber selfmade bei meiner Tochter (ein Damenmodell in einer Damengröße)  und da auch Fröbelina heute ihren Islandpullover vorstellt, reihen wir uns beim Me Made Mittwoch ein - ohne mich nochmal mit den Bedingungen zu beschäftigen, ab welchem Alter oder welcher Größe man hier etwas vorstellen darf, ich hoffe mal, dass es o.k. ist.


LG Anja

Kommentare:

  1. Wunderschön, Kompliment an deine Tochter, wäre wirklich zu schade, diesen Pullover nicht zu zeigen. Elke

    AntwortenLöschen
  2. Richtig toll und Gratulation an deine Tochter.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  3. Das muss einfach okay sein, denn der Pulli ist doch total schön und dass deine Tochter dran geblieben ist und das hinbekommen hat, muss honoriert werden!!!
    LG aus dem Frankfurter Süden

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöner Pullover und ganz dicke Gratualtion an die Tochter - da ist ihr ein tolles Teil gelungen. Schaut super aus, ich bin begeistert! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Echt gut, dass ihr beide die Wolle nicht so kratzig findet. Ist echt eine Wahrnehmungssache! Schön ist der Pulli auf alle Fälle geworden, mir gefallen Muster und Farbwahl sehr, man sieht auch nichts davon dass was zu locker oder zu fest oder so ist! Das hat deine Tochter super hinbekommen! Dass sie den Pulli jetzt noch nicht so lieb vergeht bestimmt bald wieder. Zumindest gibt es da echt keinen Grund für :) Und ich finde auch dass der Pulli zum MeMadeMittwoch gehört :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Es wird uns ja gelegentlich unterstellt etwas pingelig bei den Regeln zu sein, aber über zu frühes Selbermachen haben wir noch nie diskutiert. Herzlich Willkommen dem Tochterkind beim MMM, und der Pulli ist ja unglaublich für ein Erstlingswerk.
    LG Sybille MMMCrew

    AntwortenLöschen
  7. Die Tochter bedankt sich für all die netten Kommentare. Und ich kann es immer noch kaum glauben,wie gut sie es hin bekommen hat.

    AntwortenLöschen