Mittwoch, 4. Juli 2018

Simplicity 1587 am Me Made Mittwoch

Auch wenn ich einen Großteil meiner Urlaubskleidung bereits rausgelegt habe, um meinen Rucksack zu packen, präsentiere ich doch lieber ein neues Kleid am heutigen Me Made Mittwoch und am morgigen Sew La La.


Im Urlaub trage ich praktische, klein zusammenlegbare Kleidung (die teils unterwegs in die Tonne wandert, Stücke, die bereits einige Jahre auf dem Buckel haben, nicht mehr schön aussehen und meinen heutigen Ansprüchen an genähte Kleidungsstücke nicht mehr entsprechen). Durch das Aussortieren am Ende des Urlaubs reduziere ich das Gewichts des Rucksacks, was ich auf der Weiterfahrt bzw. Rückfahrt immer sehr angenehm finde. Von dem Stapel habe ich kein Foto gemacht.


Nun zu meinem neuen Kleid, den Schnitt Simplicity 1587 habe ich in Kleidermanies Flohmarkt vor etlichen Monaten erstanden. Kurz danach erschien der gleiche Schnitt als Retromodell in der Simplicity Zeitschrift, ich habe mir die deutschsprachige Anleitung kopiert, aber die englischsprachige Anleitung ist auch super zu verstehen, die Bilder sind sehr klar und anschaulich.

Als ich den Schitt erstanden habe, habe ich wenig genähte Exemplare im Netz gefunden, alle bereits einige Jahre alt, mittlerweile gibt es einige von diesem Winter. Ich habe einen Biobaumwollstoff in einem milden merkwürdigen schwer zu beschreibenden Grün mit weißen minikleinen Pünktchen vernäht, den Stoff habe ich als Reststück im C. Pauli Laden in Frankfurt aus der Grabbelkiste zum halben Preis mitgenommen. Ich hoffe, dass die Farben lange halten und nicht so schnell ausbleichen wie bei billigen Baumwollstoffen vom Markt. Mir reichten 2 m. Der Schnitt sieht kein Futter vor, im Sommer vermisse ich das nicht.


Entschieden habe ich mich für die kurzärmlige Variante und ein Weglassen der Schleife. Das wäre mir irgendwie zuviel gewesen. In einer Blusenvariante wie hier kann ich mir die Schleife hingegen gut vorstellen.


Zugeschnitten habe ich Größe 14, das stellte sich in der Taille als sehr knapp heraus. Daher habe ich die Kräuselungen im Vorderteil unten weggelassen. Die hätten dem Ganzen schon etwas mehr Pfiff gegeben, aber mehr als 3 kleine Kräusel wären nicht möglich gewesen, ich muss auch atmen können. Der Rock ist 3 cm kürzer als im Schnitt vorgesehen, in der hinteren Taille habe ich 1,5 cm Hohlkreuzanpassung vorgenommen, sonst habe ich nichts geändert. Mich wundert, dass die Länge des Vorder- und des Rückenteils passen, denn da muss ich normalerweise verlängern. Die Ärmel sind mir ein wenig unbequem, aber es geht schlimmer. In Zukunft muss ich wirklich daran denken, das Armloch mit meinem Grundschnitt abzugleichen. Ich kann die Arme jedenfalls in alle Richtungen und nach oben heben ohne das Gefühl zu haben, gleich reißt eine Naht ein.


Den Saum habe ich etwas unordentlich mit dem Blindstich genäht, aber ich hatte keine Lust auf Handnähen. Ich bin sowieso nicht so 100% überzeugt von dem Schnitt, von dem Stoff, vorn der Farbe. Ich kann mir im Moment noch nicht so richtig vorstellen, zu welchen Gelegenheiten ich es tragen soll. Für den Alltag ist es sehr speziell. Man wird sehen, vielleicht muss ich mich einfach an die ungewohnte Silhoutte gewöhnen.


Ich habe aus dem Rest des Stoffes gestern Nacht noch einen Bindegürtel genäht, der ein wenig Taille formt, auch wenn da nicht viel Taille ist. Als Ersatz für die Kräusel quasi. Heute trage ich das Kleid, mal schauen wie ich mich darin fühle.

Einen schönen Sommer an alle Leserinnen und danke an das Me Made und das Sew La La Team für die Organisation der Link Parties.

Viele Grüße

Anja


Kommentare:

  1. Mit Bindeband gefällt mir das Kleid ausgesprochen gut. Ich denke, das Kleid soll geschoppt werden, dann sitzt auch die Passe höher und lockerer. Du kannst es jeden Nachmittag tragen! Die Farben sind doch retro und passen toll zum Design. Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Regina, das mit dem Hochschoppen ist eine gute Idee, vielen Dank für den Tipp, lieben GRuß, Anja

      Löschen
  2. Ich finde das Kleid auch ziemlich cool den Gürtel würde ich auf jeden Fall dazu tragen und der Ausschnitt macht richtig was her ein tolles Kleid echt ich hoffe du magst es auch... lg Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich gewöhne mich dran, gerade in der Mittagspause im Park fand ich mich richtig schick und gut angezogen und Rad fahren ging auch prima heute morgen. LG anjA

      Löschen
  3. Ein ganz besonderer Schnitt! Der sommerliche Stoff bringt eine leicht lässige Note, das finde ich gut. Der Gürtel ist eine prima Idee. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Deine Skepsis kann ich nachvollziehen. Ich finde den Stoff total schön! Im Rücken sitzt das Kleid wirklich super, die Ärmel und der Ausschnitt, überhaupt die Schulterpartie ist sehr hübsch. Aber irgendwie sehen Ober- und Rockteil zusammen für mich nicht ganz stimmig aus. Um noch eine andere Idee in den Raum zu werfen: Ich könnte mir das Oberteil allein als Bluse wunderbar zu Blue Jeans vorstellen. LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Stoff und Farbe habe ich mich schon gut gewöhnt. Mit dem Gürtel finde ich es o.k., nochmal würde ich dieses Rockteil nicht nähen. Eigentlich ahnte ich das schon vorher, aber Ich wollte den ganzen schnitt probieren. So eine Bluse werde ich irgendwann in Erwägung ziehen. Danke, grGr Anja

      Löschen