Freitag, 6. Juli 2018

Hemdenupcycling und Buchbesprechung

Wenn mich manchmal die Großstadt auch nervt (Hitze, Lautstärke, Abgase), finde ich es doch toll, dass es eine super Infrastruktur für alles mögliche gibt. In meinem Fall die Stadtbibliothek, die eine wahre Fundgrube für Näh-, Handarbeits- und Modebücher ist. Die Neuerscheinungen werden schnell eingepflegt, es gibt ein Zeitschriftenangebot, das sich halbjährlich vergrößert (dem DIY Boom sei dank) und die älteren Bücher, die es in den einschlägigen Buchgeschäften nahezu nie im Regal gibt, stehen auch bereit. In diesem Fall dieses Buch. Eine Fundgrube von Ideen für die Umarbeitung von Herrensachen. Ich hatte mir erhofft, auch Ideen für die Umarbeitung von Anzugjackets zu finden (im Herrenalltag verschleißen die Hosen schneller als die Jackets, die dann isoliert ohne Hose nicht mehr tragbar sind). Die gibt es leider nicht in dem Buch. Aber reichlich Vorschläge für Hemden, Krawatten, riesige Sweatshirts und T.-Shirts. Teils verwendet man mehrere Teile, teils kombiniert man die Dinge untereinander.


Hier ein Blick ins Inhaltsverzeichnis, es geht immer darum (große) Männerkleidung für Damen zu verwerten, umzustylen, upzucyceln, aufzubrezeln. Es wird auf Basis von Shirts und Hemden gearbeitet, teilweise werden mehrere Hemden - auch in gleicher Farbe - benötigt (das finde ich persönlich schwierig, denn bei meinem Mann gehen selten 2 identische Hemden kaputt).


Oben Designbeispiele und ein Verarbeitungsbeispiel, die Erläuterungen und Grafiken sind super. Ich habe mich dafür entschieden, dieses Hemd nachzuarbeiten.


Mein Ausgangshemd ist nur am Kragen verschlissen, die Manschetten sind noch in Ordnung, eine der Manschetten wird vorn als Besatz aufgenäht. Der Rücken wird mit einem Gummizug in Form gebracht.


Und von hinten sowie die aufgenähte Manschette über den Falten im Detail:



Und weil ich eine derartige Tunika doch meist zu einfarbigen Hosen / oft zu Jeans trage, habe ich seitlich vorn noch ein Patch aufgebügelt und zur besseren Haltbarkeit knapp festgesteppt.


Verlinkt bei Sew La La, https://sewlala.de/sew-la-la-link-up-party-6-mit-naehen-aus-buechern-special erst nächste Woche, diese Woche an der Nordsee, wo es merklich kühler als im Binnenland ist, gut tragbar.

Gruß, Anja


Kommentare:

  1. Wow, die Tunika sieht toll aus! Bisher habe ich die Hemden meines Lebenspartners nur "ausgeschlachtet" (den Stoff oft für Taschenfutter bei Hosen/Röcken verwendet usw.). Aber wenn ich Dich so sehe, da geht wesentlich mehr! Herzlichen Dank für den Buchtipp und noch eine schöne Zeit an der Nordsee. Liebe Grüße, Manuela
    P.S. Das Problem mit den Jackets ohne bzw. abgetragen Anzughosen kennen wir auch, falls Du bei Deinem nächsten Bibliotheksbesuch doch etwas dazu findest ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schon gesucht, aber bisher nix gefunden, mittlerweile bieten mir bereits andere Bekannte Sakkos an....aber es gibt ja immer wieder Neuerscheinungen, lg Anja

      Löschen
  2. Liebe Anja, die Tunika ist tatsächlich ganz toll geworden!! Schön, dass du damit beim Sew La La Nähen aus Büchern Special dabei bist! Liebe Grüße, Melanie von The Flying Needle & Sew La La

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja, nochmal ich :-): Das Los hat deinen Beitrag für den Gewinn vom Buch Weekend Style gezogen! Könntest du mir bitte deine Postadresse zukommen lassen? Gerne unter m.stiebner@stiebner.com! Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen herzlichen Dank. Ich freue mich sehr. Ich schicke dir gerne die Adresse.

      Löschen