Sonntag, 14. Oktober 2012

Wintermantel Sew Along - Zusammensetzen / Nähen

Im Wintermantel Sew Along geht es heute um das Nähen (Designentscheidungen, Kragen, Zusammensetzen, Taschen). Die Teilnehmer sind bei Lucy bzw. Cat versammelt. 

Ich bin niemand, der peu à peu an Sachen arbeitet, Angefangenes wird i. d. R. schnell erledigt. So ging es mir auch bei diesem Projekt. Nach dem Zuschnitt fieberte ich dem Nähen entgegen und habe gleich gestartet. Das kontrastierende und zum Futter passende Nähgarn (blassblau) hätte ich mir zwar sparen können, in dem felligen Kamelhaar geht es förmlich "unter". Nur an den Knopflöchern und da, wo ich die Knöpfe angenäht habe, merkt man, dass ich eine andere Farbe verwendet habe (dazu in einem der späteren Termine).

Das Zusammensetzen der Teile (Raglanärmel, Hinter- und Vorderteil (mit bereits bestehenden Taschen), Kragenober- und -unterteil) verlief fast reibungslos. Meine uralte Nähmaschine schafft dicke Materialien und mehrere Lagen nahezu problemlos. Schwierig wurde es einzig in der oberen Mitte (2 Schichten Kragen (+ ein kleines Stück eine weitere Schicht Kragen, weil ich die Unterseite in 2 Stücken zuschneiden musste und in der Mitte zusammengefügt habe) + Futter + 1 Schicht Rückenstoff + 2 weitere Lagen Rückenstoff im Bereich der Kellerfalte + (in einem minikleinen Abschntt) der Aufhänger (Futterstoff) - da passten die Stoffschichten kaum noch unter das hochgestellte Füßchen.... Das blau-weiße Vickykarofutter war sowieso etwas größer zugeschnitten und kräuselte sich beim Einnähen unabsichtlich von selbst. Nicht perfekt, aber mir ist nicht so wichtig, wie der Mantel innen aussieht.



Am Ende habe ich dann gemerkt, dass der Aufhänger etwas kurz geraten ist, aber DIE Naht wollte ich definitiv nicht mehr auftrennen.

Nach der Anprobe des Mantelrohlings machte ich einen Riesenfehler (vorne hatte ich die Belege schon angenäht). Bei der Durchsicht der Wintermantel Blogs fiel mir der wunderschöne türkisblaue Abbey Coat nicht zum ersten Mal auf und ich dachte, mein Mantel würde mit einer abgerundeten Kante unten (passend zu dem runden Kragen) auch sehr schön aussehen. Also die Schere angesetzt und schnippschnapp frei Hand einen runden Bogen geschnitten. Leider - wie sich nach der nächsten Anprobe zeigte - war der Bogen etwas zu rund geraten. Und dummerweise hatte ich die Belege mit abgeschnitten (d. h. derartige Designentscheidungen tunlichst vor dem Zuschnitt treffen). Stoff für neue Belege gab es auch keinen mehr. Es wurde dann sehr, sehr schwierig, das knapp bemessene Futter einzunähen (dazu und zu anderen Designentscheidungen zwecks "Reparatur" des Problems mehr beim Punkt "Krise kriegen"). Die gerade Kante sah auch besser aus, welch' ein Ärger.

Mal sehen, ob ich es heute noch zur hiesigen Buchmesse schaffe, leider wird es dort von Jahr zu Jahr voller, was bald keinen Spaß mehr macht, lieben Gruß, Anja





Kommentare:

  1. DER ANHÄNGER!!! Mein Gott, ich hab wirklich andere Sorgen :-) Aber bisher bei Dir: sehr schön!!!
    Herzliche Grüße,
    rebecca

    AntwortenLöschen
  2. Oh, nein, wie ärgerlich mit der Rundung. Ich bin sehr gespannt auf Dein Reparatur-Ergebnis!
    Herzliche Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. ahhh, SHIT, das mit dem Fehler! =((

    Aufhänger ist aber ein gutes Stichwort, den darf ich nicht vergessen!

    das Futter finde ich übrigens total schön zu deinem Kamelhaar!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie ärgerlich! Ich muss mich selber ermahnen, vor solchen Änderungen erst mal eine Nacht drüber zu schlafen, dann kommt vielleicht im Traum was hoch, was schwierige werden könnte. Den Oberstoff für Deine Mantel finde ich sehr cool. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Uuh! Gut, dass du die Sache noch retten konntest. Was man auf deinem Bild sieht, sieht jedenfalls vielversprechend aus - und schön warm!

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    Ich bin gespannt auf den vollständigen Mantel!

    Ich war so frei dich in meinem Blog zu taggen. Vielleicht hast du ja Lust dazu, ich würde mich freuen!
    Hier der Link:http://made-lein.blogspot.com/2012/10/getaggt.html

    LG
    made-lein

    AntwortenLöschen