Freitag, 8. Juli 2016

Waxprint Sommerkleid, vorerst das Letzte

Im Vergleich zu den vorhergehenden Kleidern wollte ich ein paar Veränderungen vornehmen. Nachdem die eingesetzten Ärmel zu eng waren und ich viel  trennen musste, hatte ich die Lust verloren, Saum und Futter von Hand  anzunähern. Im Prinzip ist dies Kleid identisch mit diesem, nur beim Ausschnitt habe ich mich am Modell Pastille von Colette orientiert.

Bei diesem Waxprint handelt es sich um einen eher störrischen Stoff. Ich hoffe, er wird mit dem Waschen noch weicher. Diesmal habe ich mir auch so ein Tuch mitgenäht, um die Haare  bei Hitze hochzubinden. Dafür ist dieser Stoff dann doch zu fest. Die Handtasche mit dem passenden Futter hat mittlerweile auch Lederhenkel.


Hier noch Aufnahmen von hinten, den Stoff habe ich nicht imFadenverlauf geschnitten, sonst hätte die einfache Breite nicht für den Faltentellerrock gereicht.



Die sommerliche Hitze, die am Wochenende kommen soll, ist ja genau richtig, um Afrikastoffe zu tragen. Ich finde wirklich, dass man weniger darin schwitzt und dass sie prima Schmutz absorbieren, Staub vom Waldboden lässt sich ganz leicht ausklopfen.

Grüße

Anja

Keine Kommentare:

Kommentar posten