Mittwoch, 16. November 2016

Islandstrickfieber Teil 3: Keðja

Hier auf S. 3 kann man das Originalmodell von Istex, dem isländischer Wollhersteller anschauen. Weil ich von meiner eigentlichen Kombiwolle nicht mehr genug gehabt hätte (da ich ein Knäuel bei Balahvit verwendet habe), habe ich das Muster zweifarbig gestrickt. In dem Heft auf S. 17 ist ein anderer Pulli, der noch mehr Farben enthält. Eigentlich wollte ich ihn auch länger machen, so ganz lang wie im Lopi Heft, aber dafür gab es schon im Laden in Borgarnes nicht genug Wolle in Eisblau. Insgesamt ist dieser Pullover nach dem Nassmachen noch mehr in die Länge und Weite gegangen als Balahvit. Nun bereue ich fast, dass ich zu denen gehöre, die noch nie eine Maschenprobe gemacht haben, geschweige denn diese gewaschen haben. Das war in den 70er und am Anfang der 80er Jahren, als ich angefangen habe zu stricken und viel gestrickt habe, auch nicht nötig, weil alle Pullover weit und groß werden sollten.

Im Gegensatz zu den anderen Islandpullovern ist bei Keðja der Hals hinten etwas höher, sehr angenehm. Die Bündchen sind kraus gestrickt und weil mir der Halsausschnitt, der so weit sein sollte, zu weit war und mir am Hals kalt wurde, habe ich aus den allerletzten Resten noch einen Rollkragen angestrickt. Also: die unteren beiden Fotos sind aktuell. Jetzt passt alles. Und kratzen tut auch nichts. Um das zweifarbige Stricken und eine mögliche Technik habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, ich wechsele einfach mit den Farben hin und her und verdrehe die Fäden nur bei sehr langen Abschnitten, was in diesen Mustern nicht der Fall ist.

Gerne trage ich zu Keðja meinen Partyrock, den ich extra dafür genäht habe, aber mit Hose ist er auch prima. Das Wetter hier in der Mitte Deutschlands ist grisselig, daher ist die Fotoqualität na ja. Draußen ist es zum Glück nicht mehr ganz so kalt wie in den letzten Tagen.



Verlinkt beim Me Made Mittwoch. Dort zeigt Himmel und Zwirn ein genial geändertes Kleid.

LG Anja

Kommentare:

  1. Wunderschöner Pulli. Ich mag die grobe Struktur und die schöne Farbe. Einfach toll. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön geworden! Mehrfarbige Muster bewundere ich immer. Gefällt mir sehr gut und steht dir auch sehr gut.

    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Nachdem ich mich selber gerade an einem Norwegerteil versucht habe, schätze ich diese Dinge noch viel mehr als vorher. Ich finde mehrfarbiges Stricken nämlich mühsam. Umso toller finde ich deinen Pullover, schick zu Rock oder Hose.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. sehr schöne Kombi mit Deinem Partyrock! Ich bewundere ja immer alle Strickerinnen, die soviel Geduld mit Mustern aufbringen. Und bei dem jetzigen Wetter in Hessen brauchst Du den Pulli bestimmt täglich!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen