Mittwoch, 4. April 2018

La Mia Boutique Hemdblusenkleid aus "Gruselstoff"

Letztes Jahr habe ich eifrig bei Frau Küstensockes Stoffdiät mitgemacht. Bis ich meine Stoffe gegen Ende des Jahres auf ein Minimum reduziert hatte. Ich verfolge die Posts jedoch immer noch gerne. Beim letzten Treffen der Diätgruppe ging es um die Ideenfindung zur Verwendung von Gruselstoffen. Die Stoffe, die Antje als Gruselstoffe vorstellte, sahen eigentlich nicht so gruselig aus. Insbesondere gefiel mir ein beflockter Jeans, der farblich genau in mein Schema passte.

Danke, liebe Frau Küstensocke, dass du an mich gedacht hast. Ein kurzer Mailaustausch, ein Probestück des Stoffes, ich entschied mich, den Stoff zu nehmen. Als das Päckchen hier ankam, war ich begeistert. So ein schöner Stoff, wunderbar, wie er mich vor dem Spiegel kleidete. Ein Grund, ihn bald zu vernähen.

Beim letzten Me Made Mittwoch hat mir zudem die Jeansversion eines Hemdblusenkleides von Das Büro für schöne Dinge sehr gefallen. Aus einem vorhandenen Jeansstoff habe ich jedoch im März eine Hose genäht. Dieser beflockte Stoff schien mir für ein Kleid noch schöner zu sein.

Bei einer Recherche in Schnittmusterheften fand ich in La Mia Boutique 6/2013 ein schönes schlichtes Kleiderschnittmuster im Hemdblusenstil. Allerdings leider nur als taglia forte, ab der italienischen Größe 46 und dann noch ziemlich oversize.


Beherzt habe ich den Schnitt in der Weite verkleinert, außerdem Brustabnäher eingefügt, die Vorder- und Rückenteile um 10 cm verlängert, die Ärmel im oberen Teil um 10 cm verlängert. Damit das Ganze ein wenig pfiffiger wird, habe ich den beflockten Jeans mit schlichtem schwarzem Jeans gemixt. Taschenoberteile, Kragen, untere Manschetten in Schwarz. Sämtliche Ziernähte sind in staubblau abgesteppt. Meine Knöpfe sind aus dem Bestand, ich habe statt der vorgesehen 5 Knöpfe sämtliche Knöpfe, die irgendwie passten verwendet, insgesamt 8, davon 1 hellblauer und 7 schwarze, alle in der gleichen Größe. Die Knopflöcher könnten einen Minitick länger sein. Hilfreich für die richtige Platzierung der Knöpfe fand ich diese Anleitung.

Zwischenzeitlich dachte ich daran, noch einen Bindegürtel in Schwarz zu ergänzen, aber das steht mir nicht, zum einen ist der Stoff doch recht steif, zum anderen habe ich nicht soviel Taille.



Es kann sein, dass ich den oberen hellblauen Knopf nochmal abtrenne und in Schwarz festnähe. Ich war einfach zu faul umzufädeln. Bin sehr angetan von diesem spontanen Kleid, da die Temperaturen noch nicht so warm sind, kann ich es prima anziehen.



Das Kleid lässt sich auch als Mantel tragen, wie man sieht. Ein sehr variables Kleidungsstück.


Gezeigt beim   http://memademittwoch.blogspot.de/2018/04/me-made-mittwoch-am-4-april-2018.html im April.

Grüße

Anja

Kommentare:

  1. Da sieht man mal wieder, was der einen ein Gruselstoff ist der anderen Superkleid.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  2. Ganz ganz großartig ist dein Mantelkleid geworden! Der Stoff steht dir super und die Details in uni bringen zusätzlich Spannung. Ganz großes Kino! LG Küstensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mantelkleid, das passt besser als Hemdblusenkleid.

      Löschen
  3. Toll geworden! Und gruselig finde ich den Stoff auch nicht, gerade die Kombination mit dem schwarzen Jeans sieht sehr edel aus. Und der hellblaue Knopf ist total witzig!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Du hast wirklich etwas Schönes aus diesem Oversize-Schnitt gemacht. Und dass man das Kleid auch als Mantel tragen kann, finde ich genial. Nach solch einem Modell suche ich auch. Das wäre das Urlaubskleidungsstück.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stoff hat eine gewisse Schwere, da ich keinen Mantel bzw. keine Jacke brauchte, ist es ein Kleid geworden, ich glaube, man kann ganz viele Kleiderschnitte oder Blusenschnitte zu Mantel / Jacke umfunktionieren, wenn man den richtigen Stoff wählt. Zwischendurch dachte ich auch mal daran hinten einen Riegel aufzusetzen, aber das wäre mir dann zuviel Mantel gewesen.

      Löschen
  5. Das Kleid sieht echt cool aus, das ist Dir super gut gelungen. Interessanterweise dachte ich, dass der Stoff eher bräunlich ist, als ich ihn bei Frau Küstensocke gesehen habe. Aber er ist ja blau!Ich finde ihn kein bisschen gruselig, und schon gar nicht in der Kombination mit dem schwazen Jeans.
    Viele Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ich dachte auch, er wäre braun und zudem blau beflockt. Als das Probestück hier ankam, musste ich auch erst überlegen, aber dann fand ich ihn toll.

      Löschen
  6. :-) ganz ähnlich wie bei Frau Frauenoberbekleidung.
    Wieder eine Win Win Situation. Herrlich!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anja, nimm lieber den früheren Zug, es ist recht schnell Ausverkauft. Viel Erfolg beim Stoffe dhoppen...
    LG Sybille

    AntwortenLöschen