Montag, 22. Oktober 2018

November-Wetter Sew Along 3. Treffen - Probemodell vor dem Zuschnitt?


Ich war mir nicht sicher, inwiefern ich es schaffe, den Zuschnitt rechtzeitig zu schaffen, aber ich habe es rechtzeitig zum 3. Treffen von Frau Küstensockes November-Wetter Sew Along geschafft. Mittlerweile habe ich mich entschieden, bei dem teuren Stoff (60 Euro für 2 m) keine Wagnisse einzugehen. Ich nähe die Hose Strides von Merchant & Mills, die ich bereits als Shorts genäht habe und werde auch den Verschluss beibehalten. Eventuell, das hängt von Zeit und Lust ab, ergänze ich hinten Taschen, ein besonderes Bonbon wären Paspeltaschen. Eine Anleitung dafür habe ich in dem Nähbuch Schöner Nähen mit Profitechniken gefunden. Falls ich eine solche Tasche nähen sollte, würde ich sie vorher Probe nähen.

Hier liegen die Schnittteile noch auf dem Stoff, unten ist bereits alles zugeschnitten. Auch das Taschenfutter. Die Einlage für den Bund fehlt noch. Die Bundlänge bestimme ich erst am Ende, wenn die Hosenweite fest steht. Einen Reißverschluss in passender Farbe habe ich im Schrank gefunden, ich kürze ihn, Nähgarn ist auch da. Auf ein Hosenfutter verzichte ich. Die Wolle ist angenehm am Bein, sie kratzt nicht, Futtertaft hätte eine eher kühlende Wirkung, bei einer Winterhose will ich das nicht. Ich habe überlegt und mich dagegen entschieden. Ich erinnere mich auch, dass ich das Futter bei einer Kauflederhose eher unangenehm am Bein fand.


Auf diesen Fotos kommt der Grünton erheblich besser zur Geltung als auf dem Bild der letzten Woche. Dabei ist die Wohnung viel dunkler gewesen, weil draußen nicht die Sonne scheint.


Die Frage nach einem Probemodell kann ich ganz klar mit Nein beantworten. Das habe ich noch nie gemacht. Tatsächlich bewege ich mich sonst mit meinen Stoffen im Preisniveau von max. 10 Euro pro Meter. In diesem Fall habe ich das Schnittmuster schon mal genäht, ansonsten könnte ich darüber nachdenken .... aber vermutlich würde ich mich doch dagegen entscheiden. Ich bin dafür einfach zu faul.

Was ich stattdessen immer, wirklich immer mache: ich messe den Schnitt aus, vergleiche ihn mit meinen Maßen, mit meinem Grundschnitt, den ich vor einem Jahr auch nochmal angepasst habe, und passe das Schnittmuster vor dem Zuschnitt daran an. Dadurch habe ich noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Ich neige sowieso dazu, eher ein bisschen weite Kleidung zu tragen, in hautengen Kleidern fühle ich mich nicht wohl, ich will mich auch in Webware bewegen können und die Arme ganz nach oben heben können ohne dass eine Naht einreißen könnte.

Herbstgrüße aus Frankfurt, Anja

Kommentare:

  1. Ich drücke die Daumen für gutes Gelingen, auch bei den Paspeltaschen. Das ist ja schon etwas aufwändiger und wird sicher gemacht, bevor die Teile zusammengenäht werden. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, tatsächlich habe ich die Paspeltaschen auch mittlerweile zugeschnitten. Die Größe habe ich an Anzughosen des Gatten abgeschaut. LG Anja

      Löschen
  2. Da hast Du ja wirklich einen Traumstoff für Deine Hose, die wird sicher toll! Den Schnitt von MerchantandMills finde ich auch sehr, sehr schön und er paßt gut zum Stoff. Und füttern würde ich die Hose auch nicht. Wenn sich die Wolle gut auf der Haut anfühlt, ist das sicher nicht notwendig. Diese Paspeltaschen sind übrigens nicht so schlimm,wie man im ersten Augenblick denkt. Ich freue mich schon sehr auf Dein fertiges Projekt!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Um den Stoff beneide ich Dich ja ein wenig, der ist wirklich traumhaft schön und passt perfekt zum Stil von Merchant & Mills! Ich freue mich auf die Hose, die wird sicherlich toll. Mehr Zeit in das Ausmessen von Schnitten zu investieren, entdecke ich gerade für mich mithilfe des Buches von Joi Mahon. LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das buBu ist toll und absolut nützlich. Nur die Aufmachung sehr schrecklich. LG Anja

      Löschen
  4. Oh.... die Hose in lang, ich habe ja schon Deine Shorts bewundert. Mir gefällt das Buch auch sehr gut, habe bisher das Kleid und das Top genäht. Hier liegt auch ein sehr teurer Wollstoff, bisher streichle ich ihn nur immer wieder.
    Gutes Gelingen wünscht
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Das wird sicher eine schöne klassische Hose. Das Foto aus dem Buch lässt auf einen sehr schönen Schnitt schließen. LG Carola

    AntwortenLöschen